Foto: Linda Hermansen, ALSH

Vom 14. September bis 17. Oktober zeigt der Schleswig-Holsteinische Landtag unsere Sonderausstellung „Vom Grenzkampf zur kulturellen Freiheit – 100 Jahre deutsche und Dänische Minderheit“. Die Ausstellung haben wir anlässlich des 100. Jubiläums der deutsch-dänischen Grenze gemeinsam mit unseren Kollegen vom Deutschen Museum Nordschleswig erarbeitet.

Timeline

Eine kompakte Zeitleiste zeigt, wie sich die Minderheiten sich nach der Volksabstimmung über die Grenze im Februar-März 1920 organisierten, und dass für sie die Grenzfrage in den ersten Jahrzehnten danach alles andere als geklärt war. Anhand konkreter Ereignisse kann man nachvollziehen, wie langsam Frieden einkehrte, nachdem die Minderheiten die Freiheit und das Recht erhielten, in ihrer angestammten Heimat mit ihrer eigenen Sprache und Kultur zu leben. Wie sich nach einem langen zähen Kampf um die Grenze allmählich eine grenzüberschreitende Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen Deutschen und Dänen entwickelte. Und wie die Grenze in unserer Zeit wieder deutlicher sichtbar wird. Eine spannende Zeitreise durch die bewegte Geschichte des Grenzlandes, die auch international Beachtung gefunden hat und bald möglicherweise sogar von der UNESCO geadelt wird.

Fotoausstellung

Im zweiten Teil der Ausstellung lernt man die „Gesichter 2020“ kennen. 20 gewöhnliche Mitglieder der beiden Minderheiten, die von ihrem Verhältnis zur Minderheit heute erzählen. Sie werden in Foto-Porträts, Texten und Videos vorgestellt. Die künstlerischen Fotografien stammen von Lene Esthave, Tim Riediger, Lars Salomonsen und Martin Ziemer – eine Fotgrafin und drei Fotografen, die das Grenzland aus ihrer täglichen Arbeit kennen. Zusammen geben ihre Arbeiten einen Einblick in die Vielfalt des Minderheitenlebens.

(Fotos von der Ausstellung und der Ausstellungseröffnung: Tim Riediger)

DATEN

Die Ausstellung kann bis zum 17. Oktober täglich von 10 bis 18 Uhr besucht werden im: 

Landeshaus
Düsternbrooker Weg 70
24105 Kiel

Die Ausstellung in der Reihe Kulturland Schleswig-Holstein ist entstanden mit freundlicher Förderung des Schleswig-Holsteinischen Landtages und der Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH)

Weitere Informationen zur Ausstellung im Landeshaus und den Besuch dort auf der Homepage des Landtags: hier.

 

DAMU + DMN: GEMEINSAME EINFÜHRUNG IN DIE AUSSTELLUNG

 

Åbningstider

Forår (01.03. – 30.04.)

 

Mandag
Lukket
Tirsdag – Søndag
10:00 – 16:00

 

Sommer (01.05. – 30.09.)

Mandag – Fredag
09:00 – 17:00
Lørdag – Søndag
10:00 – 16:00

Efterår (01.10. – 30.11.)

Mandag
Lukket
Tirsdag – Søndag
10:00 – 16:00

Vinter (01.12. – 28.02.)

Lukket

Danevirke Museum

Ochsenweg 5
24867 Dannewerk
TYSKLAND

+49 (0)4621 – 378 14
info@danevirkemuseum.de

Danevirke Museum ejes og drives af Sydslesvigsk Forening e.V.